Skip to content

Ich mache zu viele Fotos, deshalb...

Da ich in den letzten Monaten ja viel zu viele Fotos auf Film gemacht habe, ist mir das Filmmaterial mal wieder fast ausgegangen. Deswegen habe ich neues bestellt und als wir heim kamen, war es schon (fast) da. Also erst mal die Kiste auspacken.


Huch, was ist denn das?! Wer hat sich denn da ein Starterset zur Negativ-Entwicklung gekauft? Wem war es zu doof, immer wochenlang auf das Labor zu warten? Wer kriegt demnächst 'n Anschiss, weil er seine Filme zum trocknen in der Dusche aufhängt?! ;-) :-D Aber ernsthaft: So schwierig kann das ja eigentlich nicht sein. Ich hatte in meiner wilden Jugend immerhin einen Chemie Leistungskurs, den ich mit der Bewerung Gut abgeschlossen habe. Nur das Entsorgen der Chemikalien machte mir bisher halt etwas sorgen, da steht überall drauf, dass es mindestens giftig, reizend und umweltschädigend ist, teilweise sogar im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Ohjeh, was habe ich da losgetreten? ;-)

Aber das ist nicht alles: Nebenbei habe ich auch neue Rollfilme gekauft. Dieses Mal die ISO/ASA 200. Weil mir die 100er manchmal doch ein bisschen langsam sind, gerade in der Flexaret. Die verwackel ich irgendwie immer so leicht, mehr als die Sucherkameras, dabei ist die Brennweite doch sehr ähnlich. Ich drücke wohl einfach zu feste den Auslöser.


Ansonsten die üblichen Verdächtigen: Fünf Kentmere 100 und fünf Fomapan 200 in 135. (Die 100er waren aus und ich hab mir gedacht, jetzt im Herbst reichen die vielleicht auch statt der 400er. Zumindest tagsüber.) Und einen ganz teuren Ilford Delta 3200, den will ich auf der Familienfeier am Wochenende mal testen. Einfach mal sehen, ob sich das bewährt. Der ist dann allerdings so teuer gewesen, dass ich ihn glaube ich in eines der besseren Labors gebe, also nicht unbedingt in der Drogerie abgebe. Und bis ich das mit dem selber Entwickeln nicht perfekt kann, lasse ich da auch die Finger von. Der Scheißfilm kostet fast 10 Euro, dafür will ich nachher auch ein Ergebnis sehen! ;-)

Wie auch immer. Einen von den 200ern habe ich - wie bereits angedroht - direkt mal in die neu mit Lichtdichtungsschaumstoff gedichtete Minolta gepackt. Bin ja mal gespannt, ob die dann streifenfreie Fotos macht. Moment, ich wollte doch weniger selbstzweiflerisch sein: NATÜRLICH wird der Film perfekt aus dem Entwickler kommen! ;-) Kann ich jedenfalls morgen direkt mal ein paar Bilder verballern, ich muss mit der Mutter mal wieder nach Siegburg und darf wahrscheinlich eh wieder nicht mit ins Wartezimmer. Mal sehen...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!